Bogenschießen im fortgeschrittenen Alter?

 

Bin ich mit über 75 Jahren nicht schon zu alt, um mit dem Bogensport zu beginnen?

 

Diese Frage stellte ich mir, als ich vom Angebot der Bogensportgruppe des 1. SV Fasanenhof las, an einen Schnupperkurs teilzunehmen. Ein Anruf bei Kuno zerstreute die ersten Bedenken und ich buchte den Kurs. Dank der fachkundigen und geduldigen Anleitung durch Birgit und Kuno verlief die Einführung wie im Flug und bald hatte ich den ersten Bogen in der Hand. Und oh Wunder: die meisten Pfeile landeten auf der Scheibe! (10-m-Distanz). Am Ende des Schnupperkurses schaffte ich das dann schon auf eine Distanz von 18 Metern und für mich war klar: dass wird mein Sport!

 

Der nächste Schritt war dann die Anmeldung im Verein. Damit eröffnete sich die Möglichkeit, an den Trainingszeiten Material auszuleihen und zu üben. Es war immer jemand da, den man und Rat fragen konnte und der geduldig erklärte. Besonders Michael hatte auf alle Fragen der Bogentechnik eine Antwort und eine hilfreiche Hand. Im Kreis der Schützinnen und Schützen fühlte ich mich wohl und merkte nicht, dass ich der Älteste bin.

 

Vom Angebot, auch außerhalb der offiziellen Trainingszeiten zu schießen, konnte ich nur dann Gebrauch machen, wenn ich einen eigenen Bogen besaß. Eine preisgünstige Möglichkeit dazu war ein Leihbogen, den ich mir dann in Magstadt besorgte. Nun konnte ich immer dann schießen, wenn ich Zeit und Lust hatte und wenn nicht gerade Fußballtraining stattfand. Das ausgiebige Üben hatte dann auch zur Folge, dass die Pfeile immer näher in die Mitte rückten, ich seltener Pfeile in der Wiese suchen musste und auch schon einmal einer im „Gold“ landete. Jetzt war auch der Zeitpunkt gekommen, einen eigenen Bogen zu besorgen.

 

Und 2018 konnte ich dann an Meisterschaften teilnehmen! Die „Kreismeisterschaften im Freien“ auf unserer Anlage verfolgte ich noch als interessierter Zuschauer. Bei den Vereinsmeisterschaften war ich dann aktiv dabei. Ich schaffte mein selbst gestecktes Ziel, nicht letzter in meiner Gruppe zu werden. Nach Ende der Saison im Freien standen dann die „Kreismeisterschaften Halle“ auf dem Plan. Dazu durfte ich mit ein Vereinstrikot aussuchen! Es war wie immer: in meiner Klasse war ich der älteste Teilnehmer und der mit der kürzesten Schießerfahrung. Ich freute mich über die Urkunde für den dritten Platz, (bei allerdings auch nur drei Teilnehmern). Ich habe mit allerdings fest vorgenommen, fleißig zu trainieren und vielleicht einen der Gegner bei nächster Gelegenheit zu übertreffen.

 

Ganz überraschend durfte ich dann auch noch als Ersatzmann beim Ligaschießen in Welzheim teilnehmen, ein besonderes Erlebnis in dieser Schießhalle.

 

Mein Fazit: Bogenschießen macht Spaß!!! Das Erlernen ist auch noch in höherem Alter möglich. Voraussetzung dafür scheint mir zu sein, dass man die eigenen Möglichkeiten und Ziele realistisch einschätzt, dem Körper nicht zu viel zumutet und ein so angenehmes Umfeld vorfindet, wie es bei der Bogensportgruppe des SV Fasanenhof gegeben ist. Das Alter spielt dann keine große Rolle mehr.

 

 

Lothar

 

Kontakt

Geschäftsstelle des 1.SV Fasanenhof 1965 e.V.

1. SV Fasanenhof 1965 e.V.
Logauweg 21
70565 Stuttgart
Tel.: 0711 / 715 86 85
Fax: 0711 / 715 86 85

 

Kuno Betz Tel: 0711 - 99 77 99 30                           Abteilungsleiter

bogensport.fasanenhof[ät]gmx.de                           

Birgit Dirksmöller Tel: 0711 - 71 21 70                   Stv. Abteilungsleiterin

birgit.svfasanenhof[ät]gmx.net

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                Letzte Aktualisierung: BL 05.09.2019

                                                                                                                                       Webmaster:  Lehrer / Dirksmöller

                                                                                                    M@il an bogenadmin[ät]bogenschiessen-stuttgart.de


(c) 1. SV Fasanenhof 1965 e.V. - keine Verwendung ohne schriftliches Einverständnis